Pressearchiv
Classic - Ligaspiele - Saison 2017/2018

2. Bundesliga Mitte Männer - SG Kelsterbach 1


18.11.2017


SG Herren 1 zuhause erneut schwach, aber im Glück

2. Bundesliga Mitte Männer
SG Kelsterbach 1 - RW Nauheim 1    5429 : 5405
Einmal mehr lieferte sich die SG mit ihren Kontrahenten aus Nauheim im Derby eine spannende Auseinandersetzung. Zwar hatten sich die Hausherren richtig etwas vorgenommen, die Umsetzung war jedoch mangelhaft. So kamen Markus Heller (931, 309 i. Abr.), Maximilian Seib (934, 336 i. Abr.) und Christopher Plitt (870) nur langsam in Tritt und somit vom Fleck weg ins Hintertreffen. Erst ab dem dritten Durchgang kämpften sich die drei zurück und kamen bis auf 64 Kegel wieder heran.
Im Schlusstrio schenkten sich beide Mannschaften nichts, doch trotz einigem Sand im Getriebe auf Seiten der Gäste brauchte Kelsterbach bis zum Ende des dritten Durchgangs, um wieder in Schlagweite zurück zu kommen. Im letzten Durchgang zeigten dann beide Seiten Nerven, doch am Ende setzten sich Daniel Ordulj (908), Frank Hoffmann (885, 311 i. Abr.) und Holger Dama (901, 304 i. Abr.) durch eine bessere Leistung im Abräumen zugegebenermaßen etwas glücklich, aber letztlich doch verdient durch. Dabei waren einige Schwächen unverkennbar, die es dringend abzustellen gilt, um zuhause konkurrenzfähig zu bleiben. Somit bleibt Kelsterbach in den Heimspielen weiter erfolglos auf der Suche nach dem richtigen Rezept, um nicht ständig am Rande einer Niederlage operieren zu müssen. Nach dem Pech der letzten Woche verhelfen diese zwei sehr wichtigen Punkte zum Anschluss ans Mittelfeld. Das Team hat sich somit etwas dringend benötigte Luft nach hinten verschafft. (fh)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen OK