Presse
Classic - Ligaspiele

2. Bundesliga Mitte Männer - SG Kelsterbach 1


23.02.2019


Herren 1 trotz guter Leistungen erneut sieglos

2. Bundesliga Mitte Männer
SG Kelsterbach 1 – SG Hainhausen 1   5527 : 5559
In einer sehenswerten Partie gegen den Tabellenführer fiel die Entscheidung erst kurz vor Schluss. Trotz ansprechendem Spiel blieben die Hausherren erneut pluspunktlos. Bereits im Startpaar waren Maximilian Seib (919 Kegel, 303 i. Abr.) und Daniel Ordulj (924 Kegel, 307 i. Abr.) vom Fleck weg gefordert, um nicht direkt ins Hintertreffen zu geraten. Sie konnten zwischenzeitliche Schwächephasen zwar wieder ausgleichen, am Ende blieb jedoch ein knapper Rückstand von 32 Kegeln bestehen.
Im Mittelpaar boten nun die Gäste deutlich mehr Angriffsfläche, die von Benedikt Macion (916 Kegel, 313 i. Abr.) und der Kombination Richard Op de Hipt und Dirk Gerstenberger (361/533 Kegel) ausgenutzt werden konnte, um die Partie leicht zu den eigenen Gunsten zu drehen. Nach einer hierfür entscheidenden letzten Bahn lag Kelsterbach nun mit knappen 9 Kegeln in Führung.
Im Schlusspaar operierten beide Teams auf Augenhöhe. Hier blieben Frank Hoffmann (916 Kegel, 326 i. Abr.) und Christopher Plitt (958 Kegel, 334 i. Abr.) bis kurz vor Schluss in Schlagdistanz. Erst mit den letzten zehn Würfen konnten sich die Gäste mit zwei Handneunern spielentscheidend absetzen und so das glücklichere Ende für sich verbuchen. Somit hat Kelsterbach die rote Laterne der Liga wieder zurück und muss in den letzten zwei Spielen alles abrufen, um den drohenden Abstieg noch abzuwenden. (fh)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen OK