Presse
Classic - Ligaspiele

Gruppenliga 3 Männer - SG Kelsterbach 2


18.01.2020


Gruppenliga 3 Männer
Blau-Weiß Mörfelden 1 – SG Kelsterbach 2   5155 : 5158

Die Zweite zeigte sich beim Derby in Mörfelden standhaft und rettete den zuvor erspielten Vorsprung, zugegeben etwas glücklich und ungemein knapp, so gerade eben noch über die Ziellinie. Dabei lief es von Beginn an schon sehr vielversprechend, da sowohl Michael Lechelt (894 Kegel) als auch Markus Plitt (852 Kegel) die überschaubare Gegenwehr der Gäste nutzen konnten, um sich gleich mit 51 Kegeln etwas abzusetzen.

Auch im Mittelpaar setzte sich dieser Trend noch weiter fort, da die Gastgeber auch hier noch erhebliches Potenzial ungenutzt liegen ließen. Dies konnte Lutz Schulz (880 Kegel) gut zum eigenen Vorteil nutzen, während Norbert Schneider (807 Kegel) kaum einmal etwas gelingen wollte. Aber trotzdem reichte dies aus, um das Schlusspaar mit immerhin 70 Kegeln Vorsprung auf die Bahnen zu schicken.

Hier wurde die Partie dann zu einem „Krimi vom Feinsten“, denn nun kamen die Gastgeber so richtig in Schwung. Der Vorsprung begann sukzessive zusammen zu schmelzen wie Eis in der Mittagssonne, und das Kelsterbacher Duo wurde auf‘s Äußerste gefordert. Hier wehrten sich Alexander Macion (863 Kegel) und Richard Op de Hipt (862 Kegel, 303 i. Abr.) letztlich sehr respektabel, denn am Ende hatten sie die Nase – wenn auch knapp aber eben doch - vorne. Mit dem Glück des Tüchtigen und der kompakteren Mannschaftsleistung konnte man so die wertvollen Pluspunkte entführen und damit den zweiten Tabellenplatz erneut verteidigen. (fh)

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.