Pressearchiv
Classic - Ligaspiele - Saison 2016/2017

2. Bundesliga Mitte Männer - SG Kelsterbach 1
Gruppenliga 4 Männer - SG Kelsterbach 2
A-Liga 2 Männer - SG Kelsterbach 3
B-Liga 2 Männer - SG Kelsterbach 4


10.12.2016


SG Männer 1 bleiben Zuhause nach wie vor nicht konkurrenzfähig

2. Bundesliga Mitte Männer
SG Kelsterbach 1 – Rot-Weiß Nauheim 1  5366 : 5434
Kelsterbach konnte erneut den „Heimfluch“ nicht ablegen und gab sich ein weiteres Mal eine Blöße im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Nauheim. Insbesondere bei Torben Jammer (801 Kegel) lief nicht viel zusammen, aber auch Martin Simon (872 Kegel) und Maximilian Seib (914 Kegel, 313 i. Abr.) mussten um jeden einzelnen Kegel „kämpfen“. Die Gäste taten sich da deutlich leichter und spielten sich von den Problemen ihrer Kontrahenten sichtlich unbeeindruckt bis zur Hälfte der Partie auf sehr deutliche 143 Kegel davon.
Auch das Schlusstrio der SG’ler hatte Probleme, eine konstante Linie zu halten. Zwar gelang es gleich zu Beginn, den Rückstand deutlich zu verkürzen, aber im Folgenden spielten die Hausherren erneut zu wechselhaft. Hier konnten Holger Dama (951 Kegel, 345 i. Abr.), Markus Heller (927 Kegel, 324 i. Abr.) und Frank Hoffmann (901 Kegel, 321 i. Abr.) die Gegner nur phasenweise unter Zugzwang stellen, was aber für ein Wende des Spiels an diesem Tag einfach viel zu wenig und harmlos war. So stand am Ende nur den traurigen Rekord des schlechtesten Heimspiels der Saison zu vermelden, in dem beide Seiten auf zum Teil bundesligaunwürdigen Niveau operierten. Mit dieser in manchen Spielabschnitten durchaus als „Not gegen Elend“ zu bezeichnenden Begegnung haben beide Teams nach zuletzt guten Leistungen einen derben Absturz hingelegt, und sich die SG’ler somit eine klare Aufgabe zur Wiedergutmachung für das nächste und gleichzeitig letzte Spiel des Jahres „erarbeitet“. (fh)

SG Männer 2 holen im Kellerduell den erwarteten Sieg

Gruppenliga 4 Männer
SG Kelsterbach 2 – VK 84 Darmstadt 1   5265 : 4803
Unter zum Teil dramatischen Umständen gelang der Zweiten überaus einfach der Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Bereits ersatzgeschwächt und krankheitsbedingt angetreten waren die Gäste aufgelaufen, als im dritten Durchgang einer der angeschlagenen Spieler mit einer Kreislaufschwäche zusammenbrach. Auch auf Kelsterbacher Seite zeigte ein Spieler gesundheitliche Schwäche und so wurde die Partie kurze Zeit unterbrochen, bis der zwischenzeitlich alarmierte Notarzt die Lage in den Griff gebracht hatte.
Sportlich war Kelsterbach an diesem Tag deutlich überlegen, auch wenn die Ergebnisse der Kombination Dirk Gerstenberger und Sören Gottschalk (514/295 Kegel), von Alexander Macion (847 Kegel) und Markus Plitt (852 Kegel) dies zunächst nicht erkennen lassen. Allerdings zeigten Richard Op de Hipt (901 Kegel), Michael Lechelt (906 Kegel) und insbesondere der phänomenal aufspielende Christopher Plitt (950 Kegel, 301 i. Abr.) sehr ansprechenden Kegelsport, weshalb der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. Mit diesem erneuten Punktgewinn hat man nun den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt und ist hoffnungsvoll, diesen Trend in den nächsten Spielen erfolgreich fortführen zu können. (fh)

SG Männer 3 in starker Form mit phantastischem Ergebnis

A-Liga 2 Männer
SG Kelsterbach 3 –  Eintracht 61 Riederwald 2   1763 : 1587
Die Dritte bestritt ihre Partie gegen das Tabellenschlusslicht der Liga überaus kompromisslos und dominant. Bereits das Startpaar mit Georg Jeßberger (436 Kegel) und Benedikt Macion (405 Kegel) traf auf vergleichsweise wenig Gegenwehr und konnte ohne große Mühe einen Vorsprung von 39 Kegeln an das Schlusspaar übergeben.
Hier machten die Kelsterbacher Schlussspieler dann „kurzen Prozess“ und spielten ihre Kontrahenten nach bester Manier regelrecht an die Wand. Obwohl er noch einige Chancen ausließ, kam Fabio Borrozzino (440 Kegel) auf ein gutes Ergebnis. Tagesbester allerdings war der wie entfesselt aufspielende Ralf Seib (482 Kegel, starke 177 i. Abr.), der mit seiner Leistung den Gastgebern jegliche Illusionen nehmen konnte und die Partie zu einer rekordverdächtigen Gesamtleistung komplettierte. Somit bleibt der dritte Tabellenplatz deutlich gefestigt und man zeigte sich somit bestens gerüstet für das Derby gegen Olympia Mörfelden am kommenden Wochenende. (fh)

SG Männer 4 schwächeln

B-Liga 2 Männer
SG Kelsterbach 4 –  KC Rebellen Mörfelden 2   1478 : 1531
Nach dem erfreulichen Erfolg der letzten Woche schaltete die Vierte unfreiwillig zwei Gänge zurück und verlor das Derby gegen die „Rebellen“ aus dem Tabellenmittelfeld recht deutlich. Gerade noch mit „einem blauen Auge“ und nur 15 Kegeln Rückstand davon kam man im Startpaar mit Philipp Greiner (360 Kegel) und Jürgen Spieß (361 Kegel), gegen Licht und Schatten auf Seiten der Gäste, wo es ebenfalls alles andere als rund lief.
Doch im Schlusspaar wurden die Hausherren vom Glück verlassen und es zeigte sich „viel Sand im Getriebe“. Hier waren es dann Helmut Börner (346 Kegel) und Horst Reichhart (411 Kegel), die sich vor Allem in die Vollen „die Butter vom Brot nehmen“ ließen. Mit diesem Punktverlust haben die Verfolger nun aufgeschlossen und aktuell steht man nun als Erstes von drei Teams punktgleich an der Tabellenspitze der Liga. (fh)


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen OK