Pressearchiv
Classic - Ligaspiele - Saison 2016/2017

2. Bundesliga Mitte Männer - SG Kelsterbach 1
Gruppenliga 4 Männer - SG Kelsterbach 2
A-Liga 2 Männer - SG Kelsterbach 3
B-Liga 2 Männer - SG Kelsterbach 4


26.11.2016


SG Männer 1 holen nächsten Auswärtssieg beim Tabellenzweiten

2. Bundesliga Mitte Männer
SKV Hainhausen-Rodgau 1 – SG Kelsterbach 1  5638 : 5783
Beim zuhause noch ungeschlagenen Tabellenzweiten präsentierte sich die SG erneut von ihrer besten Seite. Zwar kamen die Hausherren wie erwartet gut in den Wettkampf, offenbarten dann jedoch einige Unkonzentriertheiten, die sich die Kelsterbacher nicht entgehen ließen. Insbesondere im dritten Durchgang des Starttrios hauten Markus Heller (991 Kegel, 343 i. Abr.), Torben Jammer (926 Kegel, 301 i. Abr.) und Maximilian Seib (962 Kegel, 343 i. Abr.) während einer Schwächephase der SKV’ler richtig einen raus und brachten sich zurück auf Augenhöhe. Zur Hälfte der sehenswerten Partie konnte eine Differenz von 29 Kegeln an das Schlusspaar übergeben werden.
Hier beherrschte der abermals phänomenal spielende Holger Dama (1024 Kegel, starke 362 i. Abr.) das Geschehen und trug maßgeblich zum Ausgang der Begegnung bei. Aber auch Martin Simon (961 Kegel, 336 i. Abr.) und Frank Hoffmann (919 Kegel) blieben stets an ihren Konkurrenten dran und leisteten sich keine Ausrutscher nach unten. Ganz im Gegenteil zu den Gastgebern, die es den SG’lern mit zwei unterirdisch schlechten Bahnen aber auch wirklich deutlich zu einfach machten, die begehrten Pluspunkte zu entführen und somit die Spannung selbst aus dem Spiel heraus nahmen. Mit diesem unerwartet hohen Sieg, dem guten Ergebnis und den drei Auswärtssiegen in Folge im Rücken kann Kelsterbach nun etwas durchatmen und hat seinen Platz im Mittelfeld deutlich gefestigt. (fh)

SG Männer 2 holen Auswärtssieg beim Tabellennachbarn

Gruppenliga 4 Männer
SVS Griesheim 2 – SG Kelsterbach 2   5180 : 5257
Eine abermals sehr ansprechende Leistung zeigte die Zweite im Spiel auf den nicht gerade einfachen Bahnen in Griesheim bei Darmstadt. Allen voran präsentierte sich Sportwart Detlef Kraft (935 Kegel, 320 i. Abr.) in blendender Spiellaune und sorgte im Startpaar zusammen mit Alexander Macion (852 Kegel) für einen vielversprechenden Auftakt, der sich in einer 27 Kegel hohen Führung niederschlug.
Im Mittelpaar konnte dann Georg Jeßberger (828 Kegel) leider nur in die Vollen an seine gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Mit Dirk Gerstenberger (899 Kegel) an seiner Seite konnten die beiden den Vorsprung dank geringer Gegenwehr der Gastgeber den Vorsprung auf 61 Kegel ausbauen.
Auch im Schlusspaar behielt Kelsterbach das Spiel jederzeit fest im Griff. Zwar konnte der zuletzt brillierende Michael Lechelt (833 Kegel) dieses Mal nicht überzeugen, dafür aber erneut der mit ihm angetretene Christopher Plitt (920 Kegel, 321 i. Abr.), wodurch der Sieg nie mehr ernsthaft in Gefahr geriet. Mit dieser besonders im Abräumen deutlich gewonnenen Partie konnte man die Konkurrenz im hinteren Tabellendrittel erstmals auf Distanz bringen und ist hoffnungsvoll, diesen Trend in den nächsten Spielen zu untermauern. (fh)

SG Männer 3 kassiert erneut eine Niederlage

A-Liga 2 Männer
VK Bockenheim 1 –  SG Kelsterbach 3   1680 : 1632
Die Dritte konnte im Spiel beim Tabellennachbarn nicht punkten und rutschte durch die erneute Niederlage auf den dritten Platz der Liga zurück. Dabei hatten die Kelsterbacher im Startpaar sogar noch die Nase vorne, denn obwohl Benedikt Macion (394 Kegel) die 400er Marke knapp verfehlte zeigte sich Fabio Borrozzino (439 Kegel) in bester Spiellaune und die beiden konnten noch eine kleine Führung an das Schlusspaar übergeben. Doch an diesem Tag gelang es hier weder Hans Gerhard Reimer (384 Kegel) noch Ralf Seib (415 Kegel) an die selbst gesteckten Ziele heran zu spielen und so konnten sich die Gastgeber doch noch deutlich absetzen. Insbesondere im Abräumen ließ Kelsterbach einfach zu viel liegen und machte es den Hausherren somit etwas zu einfach, sich in der Tabelle vorbei zu schieben. (fh)

SG Männer 4 holt im Derby erneut die Punkte nach Hause

B-Liga 2 Männer
Blau-Weiss Mörfelden 3  –  SG Kelsterbach 4   1554 : 1597
Im Derby auf der anderen Flughafenseite zeigte sich die Vierte erneut überaus souverän und behielt stets die Nase vorn. Zwar tat sich Routinier Jürgen Spieß (367 Kegel) etwas schwer auf den Bahnen, dies hatte aber keine Konsequenzen. Denn daneben spielte der junge Philipp Greiner (428 Kegel) erstmals und zugleich sehr deutlich die 400er Marke, und legte somit den entscheidenden Grundstein zum Sieg. Dank der überschaubaren Gegenwehr der Gastgeber hatte das Schlusspaar dann vergleichsweise wenig Mühe, diese Steilvorlage zu einem Sieg zu vollenden. Hier waren es dann Helmut Börner (384 Kegel) und Horst Reichhart (418 Kegel), die sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließen. Da sich die Verfolger gegenseitig die Punkte weggenommen haben, steht man nun mit erst einem verlorenen Spiel alleine an der Tabellenspitze der Liga. (fh)


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen OK