Pressearchiv
Classic - Ligaspiele - Saison 2016/2017

2. Bundesliga Mitte Männer - SG Kelsterbach 1
Gruppenliga 4 Männer - SG Kelsterbach 2
A-Liga 2 Männer - SG Kelsterbach 3
B-Liga 2 Männer - SG Kelsterbach 4


29.10.2016


SG Männer 1 kommen mit 2 Kegeln zu 2 Punkten

2. Bundesliga Mitte Männer
SG Kelsterbach 1 – KSC Frankfurt-Bockenheim 1  5417 : 5415
In einem durchfahrenen Spiel, mit allen Höhen und Tiefen, blieb es spannend bis zum Schluss. Die zum Teil sehr mäßigen Leistungen waren auf beiden Seiten gleichermaßen gestreut, so dass man phasenweise das Bundesliganiveau vergeblich suchte. Auf Kelsterbacher Seite zeigte sich lediglich Maximilian Seib (943 Kegel, 330 i. Abr.) in adäquater Form, bei Torben Jammer (867 Kegel) und Markus Heller (892 Kegel) fehlten durch Schwächen im Abräumen die Ausreißer nach oben. Doch auch die Gäste quälten sich über die Distanz und ließen viele Gelegenheiten ungenutzt liegen. Zur Hälfe der Partie lagen die Hausherren so unwesentlich mit 8 Kegeln Differenz in Führung.
Im Schlusstrio konnten die SG’ler dann besser ins Spiel finden und sich sukzessive etwas absetzen. Großen Anteil hatte hieran der starke Holger Dama (976 Kegel, starke 357 i. Abr.), der nur auf der letzten Bahn etwas nachließ. Dementgegen lief bei Martin Simon (888 Kegel, 312 i. Abr.) und insbesondere bei Frank Hoffmann (851 Kegel) nach nur einer guten Bahn nicht mehr viel zusammen. Zwar hatte man zwischenzeitlich schon 100 Kegel Vorsprung, verspielte diesen jedoch wieder und die Gäste kamen in einer Schlussoffensive auf der letzten Bahn noch einmal gefährlich auf. Erst mit der letzten Kugel, einem Achter der Kelsterbacher wurden die Gäste uneinholbar distanziert, wobei diese am Ende trotzdem noch mit zwei Handneuern konterten. Mit letztlich ungeheuer viel Glück ging die Begegnung von „Not gegen Elend“, wie beide Seiten bei der Absprache feststellten, zu Gunsten der Gastgeber aus, die somit den wichtigen Anschluss im Mittelfeld sicherstellen konnten. (fh)

SG Männer 2 bleiben ein Sorgenkind

Gruppenliga 4 Männer
SG Kelsterbach 2 – TuS Rüsselsheim 2   5159 : 5208
Die Zweite begann ebenfalls sehr zaghaft im Starttrio und blieb gegen zum Teil schwach agierende Gäste einfach zu harmlos. Nach bereits 100 Kugeln musste der angeschlagene Christopher Plitt (395 Kegel) gegen Georg Jeßberger (430 Kegel) ausgewechselt werden, Michael Lechelt (847 Kegel) fehlte vor allem in die Vollen die Konstanz, nur Dirk Gerstenberger (908 Kegel, 304 i. Abr.) hielt alle in Schach und brachte damit die SG’ler mit 32 Kegeln zur Hälfte des Spiels in Führung.
Im Schlusstrio war die Gegenwehr gegen einen sehr starken Gastspieler zu verhalten und das Spiel drehte die Vorzeichen - Wurf um Wurf. Hier konnten Sören Gottschalk (847 Kegel), Fabio Borrozzino (871 Kegel) und die Kombination Norbert Schneider/Detlef Kraft  (524/337 Kegel) insbesondere im Abräumen nicht mithalten und schafften es trotz einer Schlussoffensive nicht mehr, die Begegnung spannend zu machen. Mit erst zwei Pluspunkten in der laufenden Saison steht man so weiter unter Druck und im Tabellenkeller. (fh)

SG Männer 3 zeigt sich im Derby erneut souverän

A-Liga 2 Männer
SG Kelsterbach 3 –  Blau-Weiß Mörfelden 2   1747 : 1644
Die Dritte zeigte sich im Spitzenspiel der Liga gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer erneut blendend aufgelegt und ihre Siegesserie fort. Den Grundstein zum Sieg legte dieses Mal erneut der hervorragend aufspielende Elio Leone (452 Kegel) zusammen mit Alexander Macion (409 Kegel), die bereits beruhigende 57 Kegel Differenz herausholen konnten. Das Schlusspaar wollte sich nicht lumpen lassen und legte noch einen drauf. Die Schwächen der Gäste beim Abräumen wurden von Hans Gerhard Reimer (434 Kegel) und Ralf Seib (452 Kegel, starke 168 i. Abr.) gnadenlos bestraft, um das Derby überaus klar für sich zu entscheiden. Mit deutlichen 103 Kegeln Unterschied holte man sicher die Punkte nach Hause und verdrängte somit den Tabellenführer auf Platz zwei. Mit diesen sehr ansprechenden Leistungen setzte man sich selbst an die Tabellenspitze der Liga und ist zuversichtlich, diese auch in den nächsten Wettkämpfen erfolgreich verteidigen zu können. (fh)

SG Männer 4 verliert durch knappe Niederlage die Tabellenführung

B-Liga 2 Männer
SG Kelsterbach 4  –  KSC Frankf. Bockenheim 3   1540 : 1548
Auch in diesem Spiel lieferte sich die Vierte mit ihrem Gegner erneut ein Wimpernschlagfinale. Dieses Mal lag dabei jedoch das Glück auf der Seite der Gäste, die damit die Kelsterbacher auf Platz zwei in der Tabelle verdrängten. In dem durchgängig sehr engen Spiel geriet man im Startpaar mit dem jungen Philip Greiner (375 Kegel) und Jürgen Spieß (372 Kegel) in einen knappen Rückstand.
Im Schlusspaar schickten sich die Hausherren zu einer Aufholjagd an, doch Benedikt Macion (408 Kegel) und Horst Reichhart (385) fehlte im Abräumen die notwendige Durchschlagskraft und das nötigen Quäntchen Glück der Vorwoche, denn in die Vollen hatte man die Gäste gut im Griff. Leider konnte man nicht mehr die ausreichenden Kegel umwerfen, um die Partie zu drehen. Die Mannschaft bleibt jedoch auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. (fh)


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen OK